Bernds N-Welt - Baufortschritte

  • 1:160
  • Rolf,
    ich hab 64 Weichen. Die umzurüsten, das tue ich mir nicht mehr an. 18 davon allerdings auf Plattenbereichen rund um SBHs, da ließe sich das machen, aber nicht in Bahnhöfen im sichtbaren Bereich, da hätte ich oberflurig dafür keinen Platz und unterflurig komme ich da nicht mehr ran, leider leider.

    Gruß Bernd.
  • OldmaN schrieb:

    ^^ ^^ Ich hab´ mich inzwischen dafür entschieden, Katogleis zu verbauen. Deren Weichen haben alle (!) einen eingebauten Unterflurantrieb und damit ergeben sich solche Probleme bei mir nicht.

    lacht augenzwinkernd der

    OldmaN
    Dieter,
    das ist ja noch schlimmer ... dann mußt du bei Problemen im Antrieb vorher die ganze Weiche ausbauen. Wie soll das denn gehen in Weichenstraßen?

    Die elektrischen Probleme mit den Schaltern und ihren Kontakten hat ein Unterflur/Untergleis Antrieb doch ganz genauso; da sitzt doch auch eine Spulenantrieb drin.
    Nee, nee, wirklich helfen würden nur motorische Antriebe, die Spulen sind einfach nur Mist. Aber auch Motoren halten nicht ewig ohne Wartung.
    Der Übergang von Elektrik zur mechanik ist eben ein Systemproblem ... können wir nicht lösen.


    Aber, es gäbe trotzdem eine Lösung: :D
    das Problem sind ja die Endabschalter; also warum eigentlich die Dinger nicht eleminieren - sprich: ausbauen, überbrücken.
    Wenn man seine Weichen mit Momenttastern - und nicht mit Schaltern - schaltet, braucht man die Endabschalter nicht.
    Bei mir schaltet die SW die Weichen mit einem kurzzeitigen Impuls. Allerdings benutze ich die Endabschalter zum Messen der Weichenlage, dumm gelaufen, dann brauche ich die Dinger also doch.
    Wenn die Weichen allerdings 100% sicher schalten würden, wäre eigentlich die Istlage immer die Solllage, dann bräuchte man die Lage also gar nicht zu messen.

    Ist alles irgendwie unlogisch. :ds3:

    Gruß Bernd.

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Bernd ()

  • Hallo Bernd,

    sicher, es sind Momenttaster, mit denen ich meine Weichen schalte. Und erschwerend, ich muß ja immer umpolen.Ist aber leicht mit den richtigen Tastern. Aber was Du wegen dem Ein-, bzw. Ausbau sagst, Junge, halb so wild. Die lassen sich leicht aus und einbauen. Nach einer Weile Kato, weiß´man wie´s funktioniert. Und mir ist in den Jahren, seit ich Kato verwende, noch nie ein Motor einer Weiche "abgeraucht". Sind ziemlich stabil, die Dinger.

    Grüßle

    OldmaN

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OldmaN ()